Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Finanziert und unter- stützt wird das FJM ebenfalls durch
Flexibles Jugendmanagement im Landkreis Meißen
Vorstellung - Flexibles Jugendmanagement   Im Projekt Flexibles Jugendmanagement des KJR Meißen e. V. sind für Euch im Büro der Koordinierungs- und Beratungsstelle des Kreisjugendring in Radebeul jederzeit Marlen und Max erreichbar. Hier stellen sie sich Euch kurz vor: Ich bin Marlen und seit November 2011 Mitarbeiterin im Projekt Flexibles Jugendmanagement. Geboren 1983 und aufgewachsen im brandenburgischen Spremberg hat es mich zum Studium dann in die sächsische Landeshauptstadt an die Technische Universität Dresden gezogen. 2011 hab ich dann mein Studium der Erziehungswissenschaft abgeschlossen. Als Magisterstudentin habe ich mir viel Theoretisches anhören können und war immer auf der Suche nach der Praxis. Ich habe Praktika in verschiedenen Bereichen gemacht und war ebenso einige Zeit für den Verbund Sozialpädagogischer Projekte tätig. Neben der Erziehungswissenschaft habe ich in meinen Nebenfächern Rechtswissenschaft und Geschichte studiert. Tanzen, Musik und Kino gehören zu den Dingen, die ich besonders gerne mag :). Marlen Mein Name ist Maximilian, aber am besten Ihr nennt mich einfach Max. Ich bin 26 Jahre alt und schon immer im Kreiß Meißen zu Hause. Bis zum Frühjahr 2015 habe ich Soziologie und Kommunikations- wissenschaften an der TU Dresden studiert. Dabei habe ich mich unter anderem mit dem Thema Männlichkeiten auseinandergesetzt. In meiner Freizeit bin ich vor allem in meinem Volleyball-Verein in Coswig aktiv, gehe ins Kino und lese viel. Seit Dezember 2015 bin ich jetzt als "Flexibler Jugendmanager" im Landkreis unterwegs. Max Wir freuen uns darauf, viele von Euch kennen zu lernen und gemeinsam tolle Projekte zu entwickeln und umzusetzen! Ich bin Karla und die Elternzeitvertreterin beim FJM für Marlen und danach für Max. Ich komme ursprünglich aus Berlin, bin aber schon seit meinem Studium in Sachsen verankert. Studiert habe ich Soziologie und Kulturwissenschaften in Dresden, Leipzig, Spanien und Neuseeland. Wenn mal nicht Corona ist, bin ich sehr gerne in der Welt unterwegs und schaue mir an, wie das Leben dort so läuft. Vor, während und nach meinem Studium war ich im Bereich Bildung und Vermittlung an verschiedenen Museen tätig. Die Arbeit mit jungen Menschen begeistert mich sehr, weshalb ich mich freue, beim FJM mitmischen zu können. Die Jugendarbeit im Landkreis Meißen ist mir nicht ganz neu - die letzten zwei Jahre war ich beim Museum unterwegs Meißen e.V. für ein kreatives Kinder- und Jugendprojekt angestellt. Wir haben mit allen möglichen Materialien Dinge hergestellt, upgcycled und verändert. Meine kreative Ader werde ich auch beim FJM einbringen und zum Anpacken motivieren. Ich freue mich auf ein abwechslungsreiches Jahr und hoffe für uns alle, dass die tollen geplanten Vorhaben ungehindert stattfinden können! Karla
Flexibles_Jugendmanagement_Landkreis_Meißen